Yvonne Günther – persönlich

 

  • Aufgewachsen in Süddeutschland
  • Seit 1989 ist Bonn meine Wahl-Heimat.

Studium &  Weiterbildung

  • Diplom-Betriebswirtin (FH), Schwerpunkt Personalführung, Fachhochschule Pforzheim
  • Ausbildereignung
  • Coaching-Ausbildung bei “Projekt Füllhorn”, Kassel,  Lehrcoaches: Dr. Andreas Knierim, Wolfgang Prier,                        Dr. Reinald Weiß
  • Fortbildungen zu Team-, Gruppen- und Rollencoaching sowie Mediation
  • Mitarbeit in der Coaching-Ausbildung: Assistenzen und Co-Leitung bei “Projekt Füllhorn”, Kassel
  • Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation bei Dr. Marshall Rosenberg
  • Management- und Kommunikationstraining
  • Körpertherapien und Yoga

Berufserfahrung

  • Seit 15 Jahren selbstständig als Beraterin und Coach.
  • Zuvor mehr als 12 Jahre Erfahrung in leitender Tätigkeit im Personal-, Verwaltungs- und Finanzmanagement.
  • Berufserfahrung in Profit-Unternehmen im Bereich Elektronik, Lebensmittel und Dienstleistung (Personalberatung, öffentliche Bildungseinrichtungen,  Architektur, Umweltschutz) und im internationalen Non-Profit-Sektor (Humanitäre  Hilfe und Frauenrechte bzw. Menschenrechte).
  • Viele Jahre ehrenamtliches Engagement in der Jugend- und Sozialarbeit , Altenhilfe und in der humanitären Hilfe.

Mitgliedschaften und Qualifikationen

Arbeitsweise und Methoden

In meiner Arbeit als Coach greife ich auf meine umfassenden Erfahrungen und Kompetenzen zurück.

Ich nutze die Potentiale meiner Person und Persönlichkeit – analytische, strukturierende Fähigkeiten, einen gewissen Pragmatismus, ausgeprägte Empathie und Kreativität sowie meine Intuition.

Jeder Mensch ist ein Individuum und verdient Achtung und Respekt für seine Persönlichkeit. Daher arbeite ich nicht mit einem standardisierten Coaching-Konzept. Die eingesetzten Methoden richten sich individuell an meinen Klienten und ihren Zielen aus.

Die wichtigsten Methoden meines Coachings sind aktives Zuhören – und die richtigen und wichtigen Fragen zu stellen. Des Weiteren arbeite ich mit Feedback, Zielklärungen, Entscheidungsfindungen, systemische, lösungsorientierte und konstruktivistische Ansätze, Werte-, Rollen- und Karriere-Analysen, Reflexionen, Evaluationen, Kommunikationspsychologie nach Schulz von Thun (z.B. inneres Team), einzelnen NLP-Methoden, Arbeit mit Glaubenssätzen, kreative Methoden, Übungen und Ansätze, u.a. aus der Körperarbeit, dem Yoga und der Achtsamkeitsarbeit MBSR sowie nach Thích Nhất Hạnh.

Philosophie und Werte

Meine Grundhaltung ist, frei von Wertungen zu sein, genau hinzuhören, das zu sehen und wertzuschätzen, was ich vorfinde.

Ich erkenne die Potenziale für Entwicklung und Veränderung und unterstütze ihre Entfaltung.

Die systemische Sicht und die Ressourcen-Orientierung sind in meiner Arbeit zentral. Dies bedeutet: Ich sehe meine Klienten als Experten bzw. Expertin für ihre Lösungen. Als Coach bin ich die Expertin für den Weg zur Lösungsfindung. Ich ermutige und begleite meine Klienten darin, andere Perspektiven einzunehmen und neue Lösungsoptionen für gegebene Herausforderungen zu entwickeln. Ich unterstütze sie darin, vorhandene Ressourcen bewusst und zugänglich zu machen und sich Schritt für Schritt neue Handlungsräume zu erschließen.

Mir wichtige und tief in mir verankerte Grundwerte sind meine christlich-humanistische Grundhaltung, meine Liebe zu Menschen,  Verantwortlichkeit, Vertrauen und Zuverlässigkeit.

Qualität und Qualitätssicherung

Professionalität und Qualität sind mir in meiner Arbeit wichtig – und für mich unabdingbare Aspekte für ein erfolgreiches Wirken.

Leider sind die Begriffe und die Profession des Coaches und Beraters nicht geschützt.

Um den professionellen Mangeln etwas entgegen zu setzen, habe ich im Laufe meiner Beratungsarbeit ein SYSTEM zur QUALITÄTSSICHERUNG     entwickelt, welches ich hier transparent offen lege.